Tradition, die verpflichtet.

Das Unternehmen Fechner Stahl- und Metallbau GmbH steht seit über einem Jahrhundert für
Präzision, Stabilität und Beständigkeit.
Für Bauten, die für die Ewigkeit bestimmt sind.

20180801_112725

Vier neue Azubis, und ein Jubilar bei Firma Fechner in Blexen

Am 1. August begann das neue Lehrjahr. Natürlich starteten an diesem Tag auch bei der Fechner Stahl- und Metallbau GmbH wieder vier neue Azubis ihre Berufsausbildung zum Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik.
Karriere-Website_Rev.0_20180723

Für Schüler, Studenten und Berufserfahrene

Unsere neue Karriere-Website ist online! Auf dieser Seite dreht sich alles um das Thema "Fechner als Arbeitgeber".

Einfach im Menüpunkt "Über Uns" auf den Button "Karriere" klicken oder direkt über karriere.fechner-stahlbau.de

Erfahrungsberichte von Mitarbeitern aus verschiedenen Abteilungen, Altersgruppen und Tätigkeitsbereichen informieren über Ihren Werdegang bei Fechner Stahl- und Metallbau GmbH. Drei kurze aber sehr informative Videos stehen zur Verfügung und sprechen die jeweiligen Interessengruppen gezielt an.

IMG_4011

Neutrallaugetank (15 Meter Durchmesser)

Unser langjähriger Kunde, die Nordenhamer Zinkhütte, wurde mit einem neuen Neutrallaugetank beliefert. Für die Herstellung wurden Duplexstähle aus dem Werkstoff 1.4462 verarbeitet. Der Behälter wurde in unserer Werkstatt in drei Teilsegmenten gefertigt. Konstruktion, Fertigung, NDT-Prüfung, Transport und Montage wurden exakt geplant und termingerecht durchgeführt. Der Transport zur Baustelle erfolgte mit drei Spezialfahrzeugen und Polizeibegleitung. Alles lief reibungslos und selbst schmale Durchfahrtswege wurden passiert. Die Endmontage inklusive Schweißarbeiten erfolgte in nur einer Woche. Unser geschultes Personal und die direkte Kommunikation zwischen Auftraggeber und Projektleitung bildeten den Schlüssel zum Erfolg. Wir sind stolz, auch dieses Projekt erfolgreich absolviert zu haben und freuen uns auf weitere spannende Themen mit unseren Kunden.

IMG_1102
11-07-2018

Lastböcke

Für einen Kunden aus der Offshore-Industrie durften wir Spezial-Lastböcke anfertigen. Die Besonderheit lag in den Dimensionen und der maximal aufzunehmenden Last. Bis zu maximal 200To Gewicht können je Lastbock abgelegt werden. Aufgrund dieser Anforderungen mussten entsprechend starke Profile verarbeitet werden. Die Ausführung der Schweißnähte ist in diesen Größenordnungen äußerst komplex und anspruchsvoll, doch aufgrund unseres "Know-Hows" konnten wir auch diese Anforderung erfolgreich erfüllen.

Fabian.

Metallbaumeister Fabian zum Buttel ist neu im Fechner-Team

Am 04.10.2017 durften wir unseren neuen Kollegen Fabian zum Buttel als Projektleiter in unserer Metallbauabteilung begrüßen. Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit und sind überzeugt, dass seine Erfahrungen und sein Engagement zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen werden. Herr zum Buttel konnte seine Qualitäten bereits bei diversen Metallbauprojekten im Norddeutschen Raum unter Beweis stellen. So hat er u.a. als Bauleiter für Großprojekte in Hamburg und Bremen für überzeugende Ergebnisse sorgen können. Für unsere Metallbaukunden aus der hiesigen Industrie, das Privatkundengeschäft und allgemeine Kundendienstleistungen, wird er gemeinsam mit Herrn Klatt Ihr neuer Ansprechpartner.
20171218_084320

Zertifizierung nach DIN EN ISO 15614-5

Besondere Anforderungen benötigen besondere Materialien. Um unsere Kunden auch im sehr speziellen Gebiet der Titan-Verarbeitung unterstützen zu können, haben wir unser Leistungsportfolio erweitert. Gemeinsam mit dem TÜV-Nord konnten wir die Verfahrensprüfungen im Geltungsbereich von 3-20 mm im Schweißverfahren 141 für Titangrad 2 erfolgreich absolvieren. Die äußerst komplexe Verarbeitung erfordert unter anderem einen vollkommenen Ausschluss von Sauerstoff während des gesamten Schweißprozesses.
Fechner-LOGO
07-07-2017

Unsere neue Zufahrt ist befahrbar.

Sie erreichen uns über die Straße Blexer Groden im neuen Industriegebiet. B212 in Richtung Fähranleger, links an Steelwind vorbei die Deichdrift hoch, Richtung Kronos Titan. Vor dem Lagerplatz für Monopiles links in die Straße Blexer Groden. Durch die neue Zufahrt können wir zur Verkehrsberuhigung im Ort beitragen. Der Lieferantenverkehr fließt bereits seit einigen Wochen über den Blexer Groden. Bisher ist die Straße lediglich geschottert, in naher Zukunft planen wir eine Asphaltdecke verlegen zu lassen. Einen besonders großen Vorteil können wir beim Einsatz von Schwertransporten nutzen. Diese brauchen ab sofort nicht mehr durch enge Straßen oder Wohngebiete fahren, sondern gelangen sofort auf eine Industrie- und danach auf eine Bundesstraße. Eine klassische Win-Win-Situation also für die Einwohner aus Blexen und Fechner Stahl- und Metallbau    Zur Startseite