Tradition, die verpflichtet.

Das Unternehmen Fechner Stahl- und Metallbau GmbH steht seit über einem Jahrhundert für
Präzision, Stabilität und Beständigkeit.
Für Bauten, die für die Ewigkeit bestimmt sind.

Fabian.

Metallbaumeister Fabian zum Buttel ist neu im Fechner-Team

Am 04.10.2017 durften wir unseren neuen Kollegen Fabian zum Buttel als Projektleiter in unserer Metallbauabteilung begrüßen. Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit und sind überzeugt, dass seine Erfahrungen und sein Engagement zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen werden. Herr zum Buttel konnte seine Qualitäten bereits bei diversen Metallbauprojekten im Norddeutschen Raum unter Beweis stellen. So hat er u.a. als Bauleiter für Großprojekte in Hamburg und Bremen für überzeugende Ergebnisse sorgen können.Für unsere Metallbaukunden aus der hiesigen Industrie, das Privatkundengeschäft und allgemeine Kundendienstleistungen, wird er gemeinsam mit Herrn Klatt Ihr neuer Ansprechpartner.Herr zum Buttel ist gelernter Metallbauer und Metallbaumeister. Er ist erfahren im Projekt- und Kundendienstgeschäft und ist durch jahrelange Anwendung von AutoCad-Software optimal aufgestellt, um die bevorstehenden Aufgaben zu meistern.Sie als unser Kunde erhalten einen zusätzlichen Ansprechpartner für Ihre Themen. Freuen Sie sich auf einen freundlichen und kompetenten Mann, mit dem Sie Ihre zukünftigen Projekte erfolgreich umsetzen werden.[table id=11 /] Zur Startseite
20171218_084320

Zertifizierung nach DIN EN ISO 15614-5

Besondere Anforderungen benötigen besondere Materialien. Um unsere Kunden auch im sehr speziellen Gebiet der Titan-Verarbeitung unterstützen zu können, haben wir unser Leistungsportfolio erweitert. Gemeinsam mit dem TÜV-Nord konnten wir die Verfahrensprüfungen im Geltungsbereich von 3-20 mm im Schweißverfahren 141 für Titangrad 2 erfolgreich absolvieren. Die äußerst komplexe Verarbeitung erfordert unter anderem einen vollkommenen Ausschluss von Sauerstoff während des gesamten Schweißprozesses.Durch die besonderen Eigenschaften wie geringe Dichte, Dehnbarkeit sowie Korrosions- und Hitzebeständigkeit sind die Einsatzgebiete von Titan-Werkstoffen äußerst  vielfältig. Sie werden unter anderem in folgenden Industriezweigen eingesetzt:
  • Chemische Industrie
  • Luft- und Raumfahrt
  • Polarforschung
  • Medizintechnik
Mit der Zertifizierung nach DIN EN ISO 15614-5 unterstreicht Fechner Stahl- und Metallbau seine Ausrichtung als vielseitiger Industriedienstleister. Sollte auch in Ihrem Unternehmen Bedarf an komplexen Sonderstahlbauten aus verschiedenen Materialien bestehen, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.Weitere Infos zum Werkstoff Titan und zu dessen Einsatzgebieten finden Sie unter folgendem Link:https://de.wikipedia.org/wiki/Titan_(Element)[table id=10 /] Zur Startseite
Kammerehrung

Sebastian Ciszek wird Kammersieger, Almir Rahmanovic feiert Jubiläum

Am 25.10.2017 fand die Siegerehrung der erfolgreichsten Auszubildenden des Handwerks für den Kammerbezirk Oldenburg statt. Mit dabei war unser Mitarbeiter Sebastian Ciszek. Im Ausbildungsberuf Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik konnte er sich gegen eine Vielzahl Mitbewerber durchsetzen und wurde für seine herausragende Leistung geehrt. Im Gleichschritt mit Sebastian Ciszek und mit nur ein paar Prozentpunkten weniger bestand auch André Gerken seine Ausbildung mit einem hervorragendem Ergebnis. Da beide mehr als 87 Punkte erreichten, erhielten sie jeweils ein Stipendium für verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. Dieses ermöglicht beispielsweise die Fortbildung zum Meister oder staatlich geprüftem Techniker. Wir sind sehr stolz auf die tollen Ergebnisse und gratulieren ganz herzlich.Vor fünf Jahren, exakt am 01.11.2012 begann unser Metallbaumeister, Schweißfachmann und NDT-Prüfer Almir Rahmanovic seine Tätigkeit bei Fechner Stahl- und Metallbau. Zunächst begann er als Unterstützung für unseren Abteilungsleiter Stahlbau. Mittlerweile ist Almir Rahmanovic Leiter der werkseigenen Produktionskontrolle nach EN1090 und verantwortet alle schweißtechnischen Prozesse innerhalb unserer Fertigung. Er besitzt ein enormes know-how im schweißtechnischen Bereich, welches er sich auf seinen vorherigen Stationen sowie seiner Ausbildung zum Metallbaumeister und Schweißfachmann angeeignet hat. Von diesem profitieren unsere Kunden und auch wir, da er zu beinahe jeder Fragestellung die Antwort weiß oder diese durch präzise Recherchen erarbeitet. Wir gratulieren zum Jubiläum und freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.[table id=9 /] Zur Startseite
Rainer

Metallbaumeister Reiner Klatt bereits seit 30 Jahren an Bord

Ein Fechner Urgestein erreichte am 19.10.2017 ein rundes Jubiläum. Unser Metallbaumeister Reiner Klatt ist seit nunmehr 30 Jahren Teil des Fechner-Teams. Wir möchten uns herzlich für seine tollen Arbeitsleistungen, sein Engagement und seine Loyalität bedanken.Reiner Klatt begann seine Tätigkeit als Metallbaumeister am 19.10.1987 unter dem damaligen Inhaber Otto Fechner. Damals gehörten gerade einmal 10 Kollegen zum Personal. Seit dieser Zeit hat sich vieles verändert. Allein in der von Reiner Klatt geleiteten Metallbauabteilung sind heute 15 Mitarbeiter beschäftigt.Auch die Kunden und Projekte haben sich im Laufe der Jahre stetig gewandelt und entwickelt. Heute stemmt Reiner Klatt mit seinem Team Projekte, in denen schonmal 300 Fenster und Türen gefertigt und montiert werden müssen. Zur Anfangszeit bestanden die Projekte eher aus 3 Fenstern und Türen. Doch auch diese Entwicklung und die damit verbundenen neuen Anforderungen an seine Tätigkeit, meisterte Reiner Klatt mit Bravour.Nach solch einer langen Erfolgsgeschichte würde so mancher einen Gang zurück schalten. Das passt nicht zu Ihm! Er wird die Kundenwünsche im Blick behalten und immer einen Schritt voraus denken, um weiterhin auf Erfolgskurs zu bleiben. So kennen wir unseren geschätzten Kollegen und freuen uns auf noch viele, gemeinsame Jahre bei Fechner Stahl- und Metallbau.[table id=8 /] Zur Startseite
Fechner-LOGO
07-07-2017

Unsere neue Zufahrt ist befahrbar.

Sie erreichen uns über die Straße Blexer Groden im neuen Industriegebiet. B212 in Richtung Fähranleger, links an Steelwind vorbei die Deichdrift hoch, Richtung Kronos Titan. Vor dem Lagerplatz für Monopiles links in die Straße Blexer Groden.Durch die neue Zufahrt können wir zur Verkehrsberuhigung im Ort beitragen. Der Lieferantenverkehr fließt bereits seit einigen Wochen über den Blexer Groden. Bisher ist die Straße lediglich geschottert, in naher Zukunft planen wir eine Asphaltdecke verlegen zu lassen.Einen besonders großen Vorteil können wir beim Einsatz von Schwertransporten nutzen. Diese brauchen ab sofort nicht mehr durch enge Straßen oder Wohngebiete fahren, sondern gelangen sofort auf eine Industrie- und danach auf eine Bundesstraße.Eine klassische Win-Win-Situation also für die Einwohner aus Blexen und Fechner Stahl- und Metallbau  Zur Startseite